Category Archives: News

ZWEITE NAVIGATION

Krug & Priester implementiert Infor LN

ERP-Lösung verzahnt Produktion und Logistik und erleichtert Kommunikation mit Handelspartnern

30. September 2015 Krug & Priester, der Hersteller von Aktenvernichtern und Papierschneidemaschinen, hat ein Upgrade von Baan IV auf Infor LN durchgeführt und außerdem Infor Warehouse Mobility implementiert. Ziel war es, die branchenspezifischen Geschäftsprozesse von Krug & Priester mit der neuen ERP-Applikation so weit wie möglich zu automatisieren. In Zukunft will sich der international tätige Mittelständler aus Balingen auf ERP-Ebene enger mit seinen Lieferanten verzahnen und über ein Web-Portal mehr Transparenz in das Geschäft mit den Kunden bringen. Für die Implementierung ist die AZTEKA Consulting GmbH, ein Partner von Infor, verantwortlich.

Infor LN ist ein ERP-System, das auf Unternehmen aus der diskreten Fertigung zugeschnitten ist – einer der wichtigsten Gründe, warum sich Krug & Priester für die Lösung entschieden hat. Mit einer Fertigungstiefe von 90 Prozent, 170.000 produzierten Geräten pro Jahr und 785 verschiedenen Modellvarianten ist das schwäbische Traditionsunternehmen auf schnelle integrierte Prozesse in Produktion und Lagerhaltung angewiesen. Die mobile Lagererfassungslösung Infor Warehouse Mobility etwa unterstützt die Anwender, sämtliche intralogistischen Warenbewegungen aktuell im System abzubilden. So lässt sich mit Infor LN stets genau prognostizieren, ob und bis wann sich ein Auftrag zustellen lässt.

Allein in Deutschland liefert Krug & Priester an 2.230 Handelspartner. Damit die Kommunikationsprozesse mit diesen effizienter werden, ist mit Infor LN außerdem in naher Zukunft die Anbindung an PBSeasy geplant, das Online-Portal für die Papier-Büro-Schreibwaren-Branche. Ähnlich wie EDIFACT in der Automobilindustrie dient diese E-Business-Plattform der Kommunikation zwischen Lieferanten und Kunden. Aktuell wickelt das Unternehmen Aufträge aus PBSeasy manuell ab, es wird eine E-Mail mit den Daten erzeugt, ausgedruckt und wie einen postalischen Auftrag behandelt. Künftig werden Aufträge automatisiert aus den Warenwirtschaftssystemen der Händler generiert und elektronisch an Krug & Priester übermittelt. Zudem lassen sich die Prüfung des Auftrags sowie die Rechnungsstellung und Auslieferung in Workflows organisieren. Selbst bei Großaufträgen kann Krug & Priester dann künftig mit Infor LN dem Auftraggeber genau prognostizieren, wann er seine Ware erhält.

Zusätzlich wird Infor LN an Webshops angebunden, über den Endkunden ihre Produkte bestellen. Das ERP-System generiert dann zusätzlich zum Fertigungsauftrag eine Rechnung, die an den Zwischenhändler geht. In der Planung ist auch, den Händlern alle relevanten Informationen über ein separates Webportal zur Verfügung zu stellen. Dort lassen sich Aufträge platzieren, offene Posten und ausstehende Lieferungen einsehen – alles automatisiert und stets aktuell.

Zitat Krug & Priester

„Unser Ziel war stets, die Geschäftsprozesse immer weiter zu automatisieren. Mit Infor LN haben wir ein ERP-System, das genau das leistet: Weil Infor LN auf Unternehmen aus der diskreten Fertigung zugeschnitten ist und typische Prozesse bereits im Standard abdeckt, können wir nicht nur unsere komplexen Abläufe in der Produktion, sondern auch den Informationsaustausch mit Kunden und Partnern enger verzahnen“, sagt Hubert Haizmann, Geschäftsführer von Krug & Priester. „Das macht vieles transparenter und verschlankt Abläufe im Tagesgeschäft. Somit sind wir für unser künftiges geschäftliches Wachstum gut gerüstet.“

Zitat Infor

„Mittelständler mit einer komplexen Produktion sowie einer Vielzahl an Handelsbeziehungen stellen hohe Anforderungen an eine ERP-Lösung: Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten müssen für einen automatisierten Informationsfluss sorgen, von der Bestellung bis zur Auslieferung“, erklärt Gerhard Knoch, Vice President & General Manager DACH. „Unsere branchenspezifische Lösung Infor LN liefert diese Funktionen ohne zeitfressende Anpassungen.“

 

“AZTEKA Mobile Solutions” – neuer Geschäftsbereich der AZTEKA Consulting GmbH

[Mannheim, März 2015]

Unter dem Namen „AZTEKA Mobile Solution“ gründete die AZTEKA Consulting GmbH Anfang 2015 einen neuen Geschäftsbereich.

Das Thema Mobilität verändert zunehmend die Arbeitswelt. Die Nutzung von flexiblen, mobilen Lösungen wächst rasant. Mobile Anwendungen führen die Nutzer gezielt durch Prozesse, stellen ihnen transparent und vorgangsbezogen die benötigten Informationen zur Verfügung und führen durch intuitive Bedienung zu einem Benutzererlebnis.

Um diesen Anforderungen innerhalb eines ständig wachsenden Marktes gerecht zu werden, wurden die strategischen Weichen innerhalb des Unternehmens gestellt. Ein eigenes Entwicklerteam von jungen, dynamischen und kompetenten Fachleuten wurde gegründet. AZTEKA entwickelt in einem abteilungs- und technologieübergreifenden Team Strategien und Lösungen um Unternehmensprozesse mobil verfügbar zu machen und damit Prozessverbesserungen im Arbeitsumfeld herbeizuführen.

„Wir möchten unser Produktportfolio diversifizieren, uns aber auch den Anforderungen des Marktes anpassen“, so Wolfgang Plitzko, Geschäftsführer der AZTEKA Consutling GmbH.

Weitere Infos unter https://www.azteka.de/home/gruppe-losungen-de/mobile-solutions-de/

 

Tour-Start: Paul Lange implementiert ERP-Architektur von Infor

Fahrradteilehändler implementiert Kombination aus Infor LN, Infor ION und Infor Ming.le, zusätzlich Business Intelligence und Warenwirtschaft

München, 14. April 2015 Wieder setzt ein Mittelständler mit Infor seine IT neu auf: Die Paul Lange & Co. OHG, internationaler Fahrradteilehändler mit Sitz in Stuttgart, implementiert sowohl die ERP-Lösung Infor LN als auch die Integrationsplattform Infor ION und das Social-Collaboration-Tool Infor Ming.le. Zusätzlich bringt Paul Lange sein Controlling mit Infor BI auf den neuesten Stand und modernisiert obendrein die interne Lagerverwaltung und Logistik mit Infor SCE. Zunächst profitieren die Standorte in Deutschland und Österreich von der Einführung, im Anschluss plant Paul Lange den Roll-out in weitere europäische Länder. Das Projekt soll 2017 abgeschlossen sein.

Als implementierender Infor-Partner agiert AZTEKA, ein Consulting-Unternehmen mit Sitz in Mannheim.

Paul Lange importiert Fahrradteile aus der ganzen Welt und beliefert sowohl die Industrie als auch Groß- und Einzelhändler. Die Stuttgarter haben mittlerweile 40.000 Produkte im Sortiment und jährlich kommen bis zu 4.000 Artikel hinzu. Der Produktzyklus liegt bei drei Jahren. Diese Teile werden über eigene Niederlassungen in sieben Ländern vertrieben. Von Infor LN verspricht sich der Familienbetrieb, das komplexe Auftragsmanagement transparent und effizient zu steuern: Nachdem ein Kunde bestellt, gehen die Lieferungen innerhalb von nur 24 Stunden am Bestimmungsort ein. Mit den bisher bei Paul Lange eingesetzten IT-Systemen wurden diese Prozesse zu umständlich: Kombinierte Bestellungen lassen sich nicht abbilden. Stattdessen muss für jeden bestellten Artikel eine eigene Bestellung vom System abgewickelt werden. Derartige Umwege sind mit Infor bald passé.

Mit dem Framework Infor ION lassen sich außerdem Infor-eigene und Fremd-Systeme an Infor LN anbinden – so auch Infor SCE in Kombination mit EDI-Verbindungen. Über die Lagermanagement-Applikation kann Paul Lange sämtliche Warenflüsse von der Einlagerung bis zum Versand abwickeln. Die durchgängige, zentrale Datenerfassung erlaubt einen umfassenden Blick auf den Lagerbestand und berücksichtigt dabei den EDI-Nachrichtenverkehr. Übertragungen der Kunden gehen direkt an Infor SCE und bilden die Datenbasis für neue Aufträge. Umgekehrt erhalten Kunden so die Auftragsbestätigung.

Mit Infor ION wird der Datenexport unterstützt. Beim Import von Produkten aus zollbelegten Ländern wie China profitieren die Stuttgarter von der integrierten elektronischen Zollabwicklung.

Zusätzlich modernisiert Paul Lange seine Finanz-IT. Mit Infor BI kann das Unternehmen seine Standorte sowohl einzeln analysieren als auch international konsolidieren. So hat das Unternehmen beispielsweise die österreichische Tochtergesellschaft auf den Tag genau im Blick, seien es die Deckungsbeiträge oder die Profitabilität von Produkten sowie Kunden. Vielfältige Echtzeitanalysen lassen sich dabei nicht nur generieren, sondern Dank Infor Ming.le auch schnell teilen. Generell soll die unternehmensweite Kommunikation mit dem Social-Collaboration-Tool einfacher und schneller vonstatten gehen, da es in eine intuitive Oberfläche integriert ist, die alle genannten Applikationen umspannt.

„Mit Lösungen von Infor und der Unterstützung des Systemintegrators AZTEKA runderneuern wir unsere gesamte ERP-Umgebung, inklusive Finanzbereich und Warenwirtschaft. Das Ziel: mit einer flexiblen ERP-Architektur unser internationales Handelsgeschäft zukunftssicher machen“, sagt Barbara Schattmaier, Chief Financial Officer bei der Paul Lange & Co. OHG. „Die Kombination aus Infor LN, Infor ION sowie Infor Ming.le bildet die Basis für standortübergreifende Prozesse, automatisierte Workflows und eine effiziente Kommunikation entlang der Lieferkette. Die Module Infor BI und Infor SCE wollen wir ergänzend nutzen, um Controlling und Warenwirtschaft auf den neuesten Stand zu bringen. Wir sind sowohl von den Funktionen der Infor-Lösungen, als auch von der Beratung durch AZTEKA beeindruckt.“

Über Infor

Infor verändert die Art und Weise, wie Informationen in Unternehmen verteilt und verarbeitet werden. Der Applikationsanbieter unterstützt 73.000 Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen, ihre Prozesse zu verbessern, weiter zu wachsen und sich schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Infor bietet industriespezifische Applikationen und Suiten, die auf schnelle Prozesse ausgelegt sind. Anwender profitieren von einem einfachen, übersichtlich und elegant gestalteten Oberflächendesign. Infor-Lösungen sind flexibel einsetzbar: Kunden haben die Wahl, ob sie ihre Geschäftsapplikationen in der Cloud, vor Ort im Unternehmen oder in einer Mischform betreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:

  • 19 der 20 führenden Luftfahrtunternehmen
  • die 10 führenden Unternehmen aus der High-Tech-Industrie
  • die 10 führenden Pharma-Unternehmen
  • 22 der 25 größten amerikanischen Healthcare-Vertriebsnetzwerke
  • 16 der 20 größten US-Städte
  • die 20 führenden Automobilzulieferer
  • 17 der 20 führenden Industriegroßhändler
  • 16 der 20 weltweit führenden Einzelhandelsketten
  • 4 der 5 führenden Brauereien
  • 21 der 30 weltweit führenden Banken
  • 6 der 10 führenden Luxusmarken

One again the most successful Infor LN partner 2013 in DACH

[Mannheim March 3, 2014]
AZTEKA Consulting GmbH has once again received the award for “Most Successful Infor LN Partner 2013 in DACH”.

CEO Wolfgang Plitzko and Sales Manager Christian Gebhart accepted the award last Tuesday at the annual Infor conference in Barcelona, Spain.

In recent years, AZTEKA, one of the largest and most successful Infor LN partners in Europe, has been able to consistently earn the highest awards for performance and expertise in Infor LN. This year’s award recognizes the company’s outstanding commitment to further build its know-how in the area of Infor LN.

SEPA Migration (29.11.2013)

[November 29, 2013]
Dear Ladies and Gentlemen,

Are you focused on the SEPA migration as it relates to your ERP system from Infor? February 1, 2014 marks the end of the transitional period, after which all credit transfers and direct debits in Euro – even within Germany – must be carried out according to uniform European procedures. There is not much time left. And there is still much to do.

Infor delivers the various SEPA functionalities (with appropriate software prerequisites). We have put together corresponding packages for our customers.

Master data must be supplemented in the payments system and the trading partners to use SEPA functionality in Baan/Infor LN. Please consider the lead time required. These necessary activities can already be made successively by your house. We would also be happy to support you with large data volumes and/or tight deadlines using a software-supported conversion of account numbers and import of the BIC codes.

In addition, AZTEKA Consulting GmbH would like to provide you with holistic support. Please contact us if you have questions on SEPA in advance and wish to seek advice from one of our finance experts! We have formed a special SEPA team that is ready to address your questions.

Your contact: Markus Klein Tel: +49 221 5847684-44, m.klein@azteka.de or sepa@azteka.de

E-Balance / Electronic balance

[November 29, 2013]
Dear Ladies and Gentlemen,

Beginning with fiscal year 2013 (fiscal years after December 31, 2012), all companies compelled to submit a financial statement are required to submit the statement to the tax authorities electronically. The scope of the data to be submitted has been precisely defined by the Federal Ministry of Finance. The submission takes place in so-called taxonomies.

This requires data from your Infor system to be processed and transmitted in the specified form. We work with the recommended Infor product “ReportFactory” from ABZ Reporting GmbH, Darmstadt, Germany.

Our Services:

The ReportFactory is a program for creating electronic company statements in XBRL format. XBRL is the international standard for electronic reporting. It was introduced by the German tax authorities as part of the tax bureaucracy reduction act (SteuBAG), together with the so-called E-Record. Reporting companies must submit their financial statements in XBRL format for fiscal years beginning after December 31, 2011. ReportFactory supports the creation and submission of E-Balances. It is a supplemental software for companies whose existing FiBu-/ERP or tax software does not offer XBRL and E-Reporting functionality. The software was designed for professional users in the accounting department. We would be happy to provide you with an offer at no obligation.

Our recommendation:

To avoid retroactively changing all account allocations at the start of 2014 in accordance with the new guidelines, we recommend that you check the existing general ledger (GL) accounts now and make adjustments where necessary.

We are happy to help with checking or changing your system of accounts. Please contact us!

Your contact: Markus Klein Tel: +49 221 5847684-44 or m.klein@azteka.de

New office in Berlin (June 1,2013)

[June 1, 2013]
Infor Warehouse Mobility (Infor Barcode) now available at AZTEKA Consulting GmbH

AZTEKA Consulting GmbH is opening an additional branch office on June 1, 2013, in Berlin.

Together with the office already established in January in Cologne, we are accelerating our expansion as the most successful Infor LN Partner D / A / CH 2008-2012 and expanding our Infor product portfolio with Warehouse Mobility.

From June 1, 2013, our new office at Hanover Street 18, 10115 Berlin, will be staffed by:

• Thomas Borath (Branch Manager and Sales)
• Elvira Kirchner (Branch Assistant)
• Susanne Ranke (Senior Consulting Infor Warehouse Mobility Logistics)
• Tereza Krizkova (Senior Consulting Infor Warehouse Mobility Logistics)
• Stefan Willetal (Senior Consulting Infor Warehouse Mobility Logistics)

They are ready to assist you in the AZTEKA competence center for intelligent barcode process solutions Baan/Infor LN systems. We are delighted to have these colleagues representing our new product range.

Due to our many years of experience and over 30 successful international project implementations by the Warehouse Mobility colleagues, Infor has also provided AZTEKA Consulting GmbH with the warehouse source code to enable individual customizations.