[ Vorkonfigurierte „Best-Practice“ Prozesse als Projektbeschleuniger ]

Der Implementation Accelerator (IA) ist eine Implementierungs-Methode basierend auf vorkonfigurierten Infor LN Branchenlösungen. Die Implementierungs-
Methode beruht auf langjährigen Projekterfahrungen von Infor nach dem „Best-Practice“ Ansatz.

Mit dem Implementierungsbeschleuniger greifen Sie auf bewährte Prozesse Ihrer Branche zu und sind dadurch in der Lage die Projektlaufzeit erheblich zu reduzieren. Die vorkonfigurierten Lösungen basieren auf den neuesten Versionen der Infor-Anwendungssuites.

Profitieren Sie von etablierten „Best-Practice“ Geschäftsprozessen von Infor und sichern Sie sich neue Marktchancen für Ihr Unternehmen.

Flyer-Download

Mehrere Optionen für mehr Wachstum

Der Infor Implementation Accelerator bietet mehrere Optionen, um Unternehmen bei der schnellen, effizienten und kosteneffektiven Implementierung ihres ERP-Systems zu unterstützen. Sie forcieren mit dem Einsatz des IAs das Wachstum Ihres Unternehmens und fördern einen schnelleren Return on Investment.

Die unterschiedlichen Optionen wurden entwickelt, um bestimmte Kernanwendungsprozesse der Branche zusammen mit schnellen Implementierungszeiten, geringeren Risiken und deutlicher Kostenoptimierung für Kunden bereitzustellen – sowohl in der Cloud als auch On-Premise.

© adobe.stock.com/blackboard

Das Vorgehen

Im Vorfeld werden Fragen zum Projekt (z. B. welche Prozesse werden benötigt, Gesamtzahl der User etc.), Fragen zu Szenarien (wird Field Service benötigt, sollte mit internen Aufträgen gearbeitet werden etc.) und Fragen zu Optionen (wird Angebotswesen benötigt, werden Seriennummern verwendet etc.) gestellt. Daraus ergibt sich für das Projekt eine Lösungsarchitektur sowie eine Prozesslandkarte.

Die Darstellung erfolgt auf 4 Ebenen:
Der Prozessebene (Level 1, z. B. Order to Cash), der Unterprozessebene (Level 2, Auftragsabwicklung), der Funktionsebene (Level 3, Erstellen und Ändern von Verkaufsaufträgen) und der Programmebene (Level 4, Verkaufsaufträge verwalten).

© adobe.stock.com/blackboard

Viele Kunden haben uns in den letzten Jahren folgende Frage gestellt: „Wie machen andere Kunden in unserer Branche das?“

Infor Implementation Accelerators package best practices ist ein Implementierungsansatz, mit dem Sie Standardlösungen schnell, mit vorhersehbaren Kosten und einem definierten Umfang in Betrieb nehmen können.

  • Das Rad nicht neu erfinden:
    Vorkonfigurierte Prozesse (z. B. „Order-to-Cash’“, „Plan-to-Deliver“) erlauben es, erprobte Lösungen wirksam einzusetzen, um Prozesse, die branchenübliche Musterlösungen verwenden, zu vereinheitlichen.
  • „What you see is what you get“:
    Gemeinsam mit dem Kunden ausgewählter und definierter Implementationsumfang mit vorhersehbarer Projektlaufzeit und reduzierten Kosten.
  • Werden Sie befähigt, nicht eingeschränkt:
    Volle Flexibilität Neues zu konfigurieren und die Lösung an Ihre individuellen Geschäftsanforderungen anzupassen, wenn es einen Wettbewerbsvorteil liefert.
  • Ändern Sie die Arbeitsweise Ihre Organisation:
    Infor OS, Infor ION und Infor Reporting befähigt Ihre gesamten Organisation mit Benutzererfahrungen der nächsten Generation, welche die themenbezogenen Information dem Anwender pro-aktiv bereitstellt und nachvollziehbare Erkenntnisse und Zusammenarbeit liefert.

IA als Methode und Werkzeug

IA als Methode und Werkzeug

Ihr Nutzen

  • Vorkonfigurierte Geschäftsprozesse aus Ihrer Branche
  • Schnelle, effiziente und kosteneffektive Implementierung
  • Fördert schnellen return-on-invest
  • Minimiert Risiken und Kosten
Zitat

Durch die Vereinfachung der Implementierung bieten vorgefertigte Lösungen eine sofortige Gelegenheit zur Prozessverbesserung und schaffen eine Grundlage für Wachstum durch langfristige Skalierbarkeit.